Gemeinde Bad Überkinge

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles

Impfmöglichkeit für über 70-Jährige in der Autalhalle Bad Überkingen

Impfmöglichkeit für über 70-Jährige in der Autalhalle Bad Überkingen

Covid-19-Impftag in der Gemeinde
 
In der letzten Woche standen die Termine für die mobilen Impfteams wegen reduzierter Impfstoffversorgung des Impfzentrums Ulm komplett auf der Kippe.

Kurzfristig sollten die mobilen Impftermine entsprechend abgesagt werden.
Beinahe während der gesamten letzten Woche waren die Bürgermeister, so auch Bürgermeister Heim, mit dem Impfzentrum, Abgeordneten und dem Landratsamt ständig in Kontakt.

Durch intensiven Einsatz aller Beteiligter können die Termine der mobilen Impfteams jetzt durchgeführt werden. Auch der Termin am 18.5. bzw. am 22.6. (Zweitimpfung) in der Autalhalle findet statt.

Nach wie vor haben wir die Information, dass mit dem Impfstoff von Moderna geimpft werden soll.

Allerdings hat das Sozialministerium in dieser Woche neue Richtlinien für Impfberechtigte herausgegeben. Dies widerspricht zwar dem, was durch das Impfzentrum kommuniziert wurde, ist jedoch leider rechtlich bindend.
 
Folgende Impfberechtigung gelten nach Stand 10.5.2021
 
Wer ist impfberechtigt?


Prinzipiell gilt, dass Personen mit einem Alter von über 70 Jahren für mobile Impfteams priorisiert sind. Sollte es noch freie Termine geben, dürfen diese mit Personen über 60 Jahren aufgefüllt
werden.
 
Uns ist es gelungen, zusätzlich für diejenigen, die sich für den mobilen Impftermin schon angemeldet haben, männlich und unter 60 Jahre alt sind, den Impfstoff AstraZeneca zu organisieren.
Diesen Personen wird ein neues Impfangebot für den 18.5. am Nachmittag unterbreitet. Die Betroffenen werden von uns entsprechend benachrichtigt.
 
Sämtliche Personen, die einen Termin bei unserer Impfaktion erhalten, bekommen eine entsprechende Terminbestätigung. Alle Personen, die sich schon angemeldet haben und keinen Termin bekommen können, erhalten von uns eine Absage.
 
Alle jüngeren und mobilen Personen bitten wir, trotz Impfberechtigung einen Impftermin im Impfzentrum auszumachen.

In Zusammenarbeit mit ortsansässigen Hausärzten bitten wir auch diese, die von uns vorgegebene
Priorisierung einzuhalten. Dies sind die Vorgaben des Sozialministeriums und somit bindend.

Eine detaillierte Aufstellung der berechtigten Personengruppen finden Sie unter https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/.

 
Matthias Heim
Bürgermeister