Gemeinde Bad Überkingen

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum
Willkommen in Bad Überkingen - Das sympathische Heilbad der Schwäbischen Alb!

Sehenswertes

Kahlenstein

Der Kahlenstein erhebt sich direkt östlich von Bad Überkingen und besteht aus zwei dem Albtrauf vorgelagerten Felsen. Dicht unter der Trauflinie befindet sich auf einer Höhe von 660 Meter über NN der Eingang zur Kahlensteinhöhle. Erstmals erwähnt wurde die Höhle im Jahr 1791. Von Bad Überkingen aus führt ein Heideweg mit herrlichen Ausblicken hinauf zum Kahlenstein und auf die Albhochfläche. Besichtigung der Höhle auf Anfrage!

Info
Kahlensteiner Höhlenverein
Dieter Domke
Tel.: 07331 66660
Weiter zur Homepage

Kahlenstein im Sommer
Kahlenstein im Sommer
Kahlenstein im Herbst
Kahlenstein im Herbst

Märzenbecherblüte

Alljährlich im zeitigen Frühling - meist schon im März - ist im Bad Überkinger Autal und im Rötelbachtal ein fantastisches Naturschauspiel zu sehen: Auf weiten Fluren im lichten, feuchten Hangwald verwandeln Tausende von prachtvollen Märzenbechern den Boden in ein weißes Blütenmeer. Kann man den Frühling schöner begrüßen? Machen Sie eine Wanderung oder einen Spaziergang auf dem Wald- und Wasserweg und Sie werden staunen!

Märzenbecher
Märzenbecher
Märzenbecher
Märzenbecher

Osterbrunnen

Ist der Winter vorbei und der Frühling hält Einzug, dann kann man im Herzen von Bad Überkingen den Osterbrunnen bewundern. Ein drei Meter hohes und in etwa ebenso breites achteckiges Gestell wird mit Fichten- und Tannenreisig umwickelt und mit echten bemalten Eiern geschmückt. Jährlich werden es mehr von diesen liebevoll bis ins kleinste Detail bemalten Eiern, die Helga Übele und ihr Osterbrunnen-Team zu einem wahren Feuerwerk zusammenbinden. Schon zweimal konnte das Osterbrunnen-Team mit ihrem Osterbrunnen den 1. Platz bei dem kreisweiten Wettbewerb gewinnen. 

Osterbrunnen
Osterbrunnen
Osterbrunnen
Osterbrunnen

Schillertempel

Vor über 200 Jahren - am 9. Mai 1805 - starb Friedrich Schiller, einer der größten Dichter die unser Land hervorgebracht hat. Viele Städte und Gemeinden, die mit Schiller und dessen Werk verbunden sind  - Marbach und Mannheim sind dabei sicherlich die bedeutendsten Beispiele - gedachten dieses Datums mit zahlreichen Veranstaltungen.

Friedrich Schiller hat weder in Bad Überkingen gelebt noch gewirkt! Dennoch ehrt man in der Gemeinde den Dichter mit dem kleinen Schillertempel auf einer Anhöhe nordöstlich von Bad Überkingen. Und 100 Jahre nach Schiller's Tod hat der damalige Eigentümer des Überkinger Brunnen- und Badebetriebes, der Geheime Kommerzienrat Carl Haegele, das kleine Gebäude das zuvor in Stuttgart zu Schillers Gedenken aufgestellt war, von Überkinger Zimmerleuten abbauen, hierher überführen und am jetzigen Platz errichten lassen.

Schillertempel
Schillertempel
Schillertempel
Schillertempel

Kontakt

Gemeindeverwaltung Bad Überkingen | Gartenstraße 1 | 73337 Bad Überkingen | Tel.: 07331 2009-0 | Fax: 07331 2009-39
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr | Dienstag Nachmittag: 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr | Donnerstag Nachmittag: 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr | Mittwoch geschlossen